Mehlstube
Jüterbog
Herzlich Willkommen
Aktuelles
Übersicht
Kontakt
Bildergalerie
Bockwindmühle Borne

Viele Wanderer und Touristen haben bereits die Bockwindmühle in Borne besichtigt.

Zur Technik: Diese Mühle wurde 1803 erbaut, ist ein Wunderwerk der vorindustriellen Technik und hat viele Kriege und Stürme erlebt. Der Bock der Borner Mühle steht auf Findlingen. Die Leistung war täglich 80 Zentner Mehl und Bauernschrot, allein der Wind war der "Motor" , bei mittlerem Wind leistete die Mühle um die 18 PS.

Geschichtliche Eckdaten:

1803 wurde die Mühle erbaut, der Mühlenberg ist 156 m hoch

1900 Gottlieb Fischer versorgte die Dörfer Borne und Bergholz mit Mehl

1948 Ab hier wurde nur noch Schrot gemahlen

1958 / 59 Auf Grund des gro0en Verschleißes und der Unrentabilität wurde die Mühle stillgelegt

1960 bekam die Mühle noch eine neue Außenhaut und sie wurde als Baudenkmal übernommen

1974 Es wurde beschlossen, die Mühle als Baudenkmal zu erhalten, bis heute kann man sie besichtigen!

 

Die Mühle heute und in Zukunft...

Um die Mühle herum hat sich schon lange ein Mühlenverein gebildet, der sich sehr um die Mühle bemüht.

Im Jahr 2009 bekam der Verein die Möglichkeit, seine Mitglieder darin auszubilden, wie man sicher mit einer Windmühle umgeht und auch die Besucher gut informiert!

So kam es, dass die Bockwindmühle am Wandertag 2012 die Wanderer mit neuen drehenden Flügeln (Dezember 2011) und den frisch restaurierten Mahlgang begrüßt wurden, wenn der Wind mitgespielt hat!

Auch weiterhin steht die Mühle für alle interessierten offen!

Im Jahr 2012 nahm die Mühle auch am Wandertag teil !

Nun fehlt nur noch die Möglichkeit die Mühle in den Wind zu stellen, doch wir arbeiten daran und sammeln Spenden!

Glück zu!


 


Die Mühle noch mit den alten Flügeln

 

 Flügelabbau September 2011                     Flügelaufbau Oktober 2011

Shop
Mahlen wie zu Römers Zeiten!
Fundierte Fachberatung
Förderverein historische Mühlen Jüterbog e.V.
Bockwindmühle Cammer
Bockwindmühle Borne